Food-Trucks sind im Anmarsch

Freudenstadt - Das Zelt für das Streetfood-Festival auf dem Marktplatz steht schon, die ersten Trucks werden erwartet. Zwei Anbieter haben allerdings wegen des Wetters abgesagt, sagt der Veranstalter Harald Kläger.

Grund sei die falsche Bereifung der Trucks und die lange Anreise, sagt Kläger von der Kläger Events. Los geht das Streetfood-Festival am Freitag, 6. Januar, um 12 Uhr.

Damit es den Besuchern nicht zu kalt wird, gibt es ein beheiztes Zelt auf dem Marktplatz. Denn der Wetterbericht hat für Freitag zwar Sonne, aber vor allem Kälte vorhergesagt. Und auf die Sonne hoffen Kläger und die Anbieter des Festivals.

Damit die Gäste im Freien nicht frieren, sind Heizpilze und Feuerschalen auf dem oberen Marktplatz verteilt. Außerdem gibt es beim Rathausbrunnen ab Einbruch der Dunkelheit eine computergesteuerte Feuershow zu sehen.

Im Angebot haben die Trucks neben Glühwein und Punschvariationen auch internationale Spezialitäten. Neben schweizerischen und österreichischen Leckereien gibt es auch Kulinarisches aus Indien und Thailand. Ebenso stehen schwäbische Speisen zu Auswahl.

Zum Essen können die Besucher ins beheizte Zelt

Zum Essen können die Besucher des Festivals ins beheizte Zelt zurückkehren. Das wurde in den vergangenen Tagen aufgebaut. Drinnen stehen Tische und Bänke. Dort sorgt auch DJ Hansi für Musik – am Freitag und Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 13 Uhr.

Nach dem Erfolg im Sommer sei Freudenstadt bei den Food-Truckern sehr beliebt, so einen Ansturm wie am ersten Tag hätten sie selten erlebt, sagt Kläger. Deswegen seien sie auch an ihn herangetreten und hätten ihn überzeugt, auch eine Winteredition zu starten. Theoretisch habe es genauso groß ausfallen können wie im Sommer, wegen des Wetters habe er sich aber dagegen entschieden, sagte Kläger, als er die Veranstaltung vor einigen Wochen ankündigte.

Auch eine Auflage im Sommer soll es wieder geben, das stehe bereits jetzt fest, sagte Kläger nun im Gespräch mit unserer Zeitung. Bereits mehr als 200 Anfragen für die Auflage im Sommer gab es bereits im Herbst.

Geöffnet ist das Festival am Freitag und Samstag von 12 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge